Tal der Könige

Das Tal liegt am Westufer des Nils. Es wurden bis im Jahre 1922 mit dem Grab von Tutanchamun 62 Gräber entdeckt. Es ist das größte Königsgrab in Ägypten und gilt als eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten in Ägypten. Hiernach fand man noch 3 Gräber, wobei das letzte bis jetzt noch ungeöffnet ist. Aufgrund der Größe des Tals kann man zu dem Schluss kommen, dass es noch viele Gräber zu entdecken gibt.

Das Tal der Könige wurde unter der achtzehnten Dynastie zu einer Begräbnisstätte, in der Theben selbst die Hauptstadt des vereinten Ägyptens war. Dort befinden sich die Gräber vieler Pharaonen des Neuen Reiches, ihre Frauen, ihre Kinder und sogar die Adligen. In der Nähe des Tempels der Hatschepsut wurden die meisten Mumien in einem Loch versteckt.

Das älteste Grab, das im Tal der Könige entdeckt wurde, ist das von Thutmosis I., alle ägyptischen Könige wurden im Tal begraben, mit Ausnahme von Echnaton und das letzte bekannte Grab, das von Ramses XI. Leider war kein Grab unversehrt.

Das größte Grab im Tal der Könige ist das von Ramses II. und seiner Kinder, welches nicht weniger als 150 Grabkammern enthält. Die königlichen Sarkophage waren aus Granit oder Quarzit, meist rechteckig, aber manchmal in Form einer Kartusche.

Da mit Ausnahme von Tutanchamun keine intaktes königliches Grab gefunden wurde, kann keine allgemeine Beschreibung über die Rituale gegeben werden. Die Innenwände seines Grabes sind mit feinen Skulpturen des täglichen Lebens bedeckt, unter denen sich erstmals Trauerzeremonien wiederfinden.

Die Trauerzüge zum Friedhof mit dem Sarg auf einem Schlitten, Träger der Möbel und Accessoires. Es wird oftmals eine Stele an den Wänden geschnitzt oder eingelassen vorgefunden, aber die alte Vorstellung von Falsedoor gehört jetzt fast der Vergangenheit an. Die Felsengräber variieren im Plan sehr stark.

Es besteht oft eine Querkammer mit einem zentralen Korridor, der zu anderen Kammern auf der Rückseite führt. In allen gut ausgestatteten Gräbern fand man eine Vielzahl von Toilettengegenständen, Werkzeugen und Waffen, Töpfergegenstände und Lebensmitteln

About Author

client-photo-1
magdi albaraa

Comments

Schreibe einen Kommentar