Die Sphinx scheint in Ägypten als Sonnengott entstanden zu sein. Die ägyptische Sphinx trägt normalerweise den Kopf eines Königs mit seinem Kopfschmuck und den Körper eines Löwen. Es gibt jedoch Sphinxen mit Widderköpfen, die mit dem Gott Amun in Verbindung stehen.

Die Große Sphinx liegt nordöstlich von Chephren’s Tal Tempel. Chephrens Arbeiter formten den Stein zum Löwen und gaben ihm das Gesicht des Königs. Die Sphinx steht der aufgehenden Sonne entgegen, mit einem Tempel im Vordergrund und gilt als der Wächter der Pyramiden.

Die Ägypter betrachteten die Statue als Gott, der die Ernten schützte.

Sie ist 20 Meter hoch und 73,50 Meter lang und wurde aus einem riesigen Felsen aus Kalkstein gehauen. Die Beschädigung der Sphinxnase entstand nach der Erzählung, vor vielen Jahren durch Napoleon Bonapartes Soldaten während des ägyptischen Feldzuges.

Es war leicht, Napoleon anzuklagen, während er in Ägypten eine andere Kunstrichtung klassifizierte. Aber warum sollte er die Sphinx aus dem Sand ausheben und später zerstören?

Den letzten archäologischen Studien von Mark Lehner zufolge können an der Nasenbasis und unter dem rechten Nasenloch Markierungen einer Brechstange beobachtet werden, mit der  möglicherweise als Hebel die Nase vom Gesicht gebrochen wurde. Dies geschah zwischen dem X und XV Jahrhundert.

About Author

client-photo-1
magdi albaraa

Comments

Schreibe einen Kommentar